Veganes-KartoffelgratinLange haben wir an einem Rezept für veganes Kartoffelgratin gearbeitet und nun ist es endlich so weit. Ob als Beilage oder Hauptgericht, so ein klassisches Gratin passt einfach immer. Wir haben uns für eine Béchamel als Soße entschieden, die wir mit Cashewmilch, Hefeflocken, Kurkuma und Senf verfeinert haben. So bekommt man eine wunderschöne Kruste in Käseoptik. Das Rezept ist wirklich leicht und auch die Zutaten sind übersichtlich.

Die Zutaten für das Kartoffelgratin und die Béchamel Soße

  • 1 TL ÖL
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Alsan
  • 3 EL Mehl
  • 700 g Wasser
  • 60 g Cashews
  • 1 EL Senf
  • ½ TL Kurkuma
  • 2 TL Gemüsebrühe
  • 1 TL Knoblauchgranulat
  • 3 TL Hefeflocken
  • 1 Prise Muskat
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 1,2 Kg Kartoffeln

Als erstes schneiden wir die Zwiebel in feine Würfel und schwitzen diese in einem Teelöffel Öl an. Wenn diese schön glasig sind, kommt die Alsan mit in den Topf. In einem Mixer pürieren wir das Wasser, die Cashews und den Senf zu einer gleichmäßigen Flüssigkeit (ca. 2 Minuten). Ist die Alsan geschmolzen, rühren wir mit einem Schneebesen das Mehl ein. Diese Mehlschwitze lassen wir für ca. eine Minute unter ständigen Rühren auf dem Herd bevor wir die Cashewmilch hinzugeben. Nun geben wir die Gemüsebrühe hinzu und lassen die Béchamel erst einmal aufkochen. Je nach Geschmack und Konsistenz könnt ihr noch Wasser hinzugeben oder die Soße länger einköcheln. Damit der Mehlgeschmack verschwindet lassen wir die Soße ungefähr 5-10 Minuten auf leichter Stufe köcheln.

Den Ofen heizen nun auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vor.

Nun können auch schon die Kartoffeln geschält und in feine Scheiben gehobelt werden. Wir haben die Kartoffelscheiben gefächert in eine Auflaufform geschichtet und abschließend mit der Soße übergossen. Wir decken die Form erst mal mit Alufolie ab, damit die Kartoffeln schön gar werden und das Gratin nicht zu dunkel wird. Wer einen Deckel für seine Auflaufform hat kann auch diesen super nutzen. Abgedeckt lassen wir das Kartoffelgratin für ca. 15 Minuten backen und dann ohne Abdeckung nochmals für 45 Minuten. Am Besten man schaut immer mal in den Ofen, damit es nicht zu dunkel wird und deckt es notfalls noch mal ab.

Fertig ist das leckere vegane Kartoffelgratin, lasst es euch schmecken!

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>