EnchiladasWir starten mit einer Inspiration aus unserem Urlaub in das neue Jahr. Vegane Enchiladas haben uns schon immer gereizt, also haben wir uns mal frei Schnauze daran versucht. Ob dies nun zu den ursprünglichen Rezepten passt können wir nicht sagen. Nur eins: es hat uns super geschmeckt. Die Zubereitung ist wie immer einfach und hier kommen auch schon die Zutaten:

Die Zutaten für vegane Enchiladas

Für die Füllung

  • 1 Zwiebel
  • 100 g Champignons
  • 180 g Tofu Gehacktes
  • 100 g Mais
  • 100 g Kidneybohnen
  • ½ TL Koriander, gemahlen
  • 1 TL Knoblauchgranulat
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Für die Tomatensoße

  • 1 EL Rapsöl
  • 1 EL Mehl
  • 1 TL Cumin
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • ½ TL Cayennepfeffer
  • 1 Dose Tomaten, gestückelt
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Für die “Käsecreme”

  • 2 TL Mandelmus
  • 5 TL Hefeflocken
  • 1 TL Margarine
  • 1 EL Zwiebel, getrocknet
  • 20 g Paprika, gegrillt (aus dem Glas)
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 70 ml Wasser

Außerdem:

Für unsere veganen Enchiladas fangen wir damit an die Zwiebeln und die Champignons zu würfeln. Diese braten wir schon mal kräftig in etwas Öl an. Wenn alles gut Farbe bekommen hat nehmen wir Sie aus der Pfanne und braten ebenfalls in Öl das Tofu Gehackte an. Wenn dieses etwas knusprig geworden ist, dürfen auch Mais und Kidneybohnen mit in die Pfanne. Zwiebeln und Pilze kommen zusammen mit den Gewürzen hinzu und alles wird gut mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Die Füllung stellen wir zur Seite und lassen Sie etwas abkühlen. In der Zwischenzeit können wir schon mal die Tomatensoße machen. Hierfür schwitzen wir in etwas Rapsöl einen Esslöffel Mehl mit den Gewürzen an. Unter ständigen Rühren lassen wir es ca. eine Minute bei mittlerer Hitze anschwitzen. Alles mit einer Dose Tomaten ablöschen und 5 Minuten einköcheln lassen. Gerne kann man auch noch etwas Chilli mit in die Soße machen wenn man es schärfer mag.

Für die “Käsecreme” mixen wir einfach alle Zutaten in einem kleinen Mixer und schmecken es nochmal mit Salz und Pfeffer ab. Den Ofen heizen wir auch schon mal auf 200 Grad vor.

Nun haben wir alle Elemente für unsere veganen Enchiladas fertig und können sie zusammenbringen. Wir geben eine kleine Schicht der Tomatensoße in eine eckige Auflaufform. Die Tortillas werden nun alle mit der Füllung bestückt, aufgerollt und in die Form gelegt. Jetzt können wir die Rollen mit der Tomatensoße bedecken und abschließend die Käsecreme verteilen. Die Auflaufform decken wir mit etwas Alufolie ab und backen die Enchiladas erst mal für 15 Minuten abgedeckt. Dann noch mal 15-25 Minuten ohne Abdeckung.
Fertig ist diese leckere Wochenend-Wohlfühl-Gericht. Wir servieren die Enchiladas mit etwas Selleriegrün und einer Cashew-Sour-Cream. Wir denken auch Nicht-Veganer kann man hiermit überzeugen und wir hoffen ihr gebt dem Rezept eine Chance.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>