Fluffige-Hörnchen-Brötchen
Brötchen: Knusprige Hörnchen – vegan

Wie ihr sicher schon gemerkt habt, lieben wir Brot und Brötchen und da es für uns nichts schöneres gibt als frische Brötchen am Wochenende, haben wir uns wieder an ein besonderes Rezept gewagt: knusprige und fluffige Hörnchen.

Mit etwas Geduld habt ihr die besten Brötchen, die wir bisher gebacken haben.

Also hier sind die Zutaten:

  • 200 g Wasser
  • 80 g Soja-Reis-Drink
  • ½ Würfel Hefe
  • 1 TL Zuckerrübensirup (oder ähnliches)
  • 500 g Mehl
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Backmalz (oder Carokaffe)
  • 80 g Alsan

In eine Schüssel geben wir lauwarmes Wasser (max. 37°), Pflanzendrink, Zuckerrübensirup und Hefe und vermischen dies gut miteinander. Diese Mischung kann man wenn man mag kurz stehen lassen oder man gibt direkt alle anderen Zutaten hinzu. Wir haben die Alsan vorher etwas geschmolzen und abgekühlt. Jetzt kneten wir alle Zutaten gut durch, am Besten für 3-5 Minuten mit einer Küchenmaschine. Ist das geschafft, darf der Teig in einer Schüssel mit Deckel 30 Minuten gehen. Wenn der Teig gut aufgegangen ist, stürzen wir ihn auf eine Silikon-Backmatte und formen ihn zu einer Rolle. Nun stechen wir 10 etwa gleichgroße Teile ab und formen diesen zu Kugeln. Natürlich kann man etwas Mehl zu Hilfe nehmen, aber achtet drauf, den Teig nicht zu trocken zu machen. Jetzt rollen wir jedes Teil zu einem länglichen Oval aus und rollen es zu Hörnchen auf. Ab auf das Blech und alle Teile so verarbeiten.

Wenn das getan ist, geben wir einen Bogen Backpapier auf die Hörnchen und decken das Blech noch mit einem sauberen Küchentuch ab. Jetzt heißt es leider noch mal 25 Minuten warten. Nach 10 Minuten könnt Ihr den Ofen schon auf 220° vorheizen und eine feuerfeste Form mit heißen Wasser in den Ofen stellen. Ist die zweite Gehzeit vorbei sprühen wir die Hörnchen gut mit Wasser ein und bestreuen ein paar der Hörnchen mit Sesam (Mohn, Sonnenblumenkerne oder was euch schmeckt). Ab mit den Prachtstücken in den Ofen und für ca. 20-25 Minuten backen.

Wir hoffen ihr gebt diesen, zwar nicht gesunden aber leckeren, Brötchen eine Chance und wünschen viel Spaß mit dem Rezept.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>