Haselnuss Schoko Kugeln – Vegane Pralinen

Haselnuss-Schoko-KugelnDa kleine Leckereien natürlich immer gut ankommen haben wir in letzter Zeit viel ausprobiert. Ganz besonders gut kamen auch diese Haselnuss Schoko Kugeln an. Die Mischung aus gerösteten Haselnüssen und Schokolade ist sicherlich jedem bekannt und schmeckt auch fast jedem. Wenn man einmal den Dreh raus hat und das richtige Verhältnis von Nuss zu Datteln und Kokosöl kennt, kann man kreativ werden. Die Zutaten sind sehr übersichtlich und die Kugeln schnell gemacht, also legen wir gleich los.

Die Zutaten für die Haselnuss Schoko Kugeln

  • 30 g Datteln
  • 70 g Haselnüsse
  • 45 g Cashews
  • 2 TL Backkakao
  • 10 g Kokosöl
  • 1 TL Ahornsirup
  • 20 g Schokolade nach Wahl
  • 1 Prise Salz
  • Etwas Kakao zum Wälzen

Als erstes rösten wir die Haselnüsse in der Pfanne bis sie angenehm duften und lassen diese wieder abkühlen. Nun zerkleinern wir die Schokolade und geben Sie zusammen mit dem Kokosöl in eine Schüssel über ein heißes Wasserbad und warten bis alles geschmolzen ist. Die Cashews und im Anschluss auch die Haselnüsse werden in einem Mixer gemahlen und in eine Schüssel gegeben. Hinzu kommt das Kakaopulver und eine Prise Salz. Dies wird schonmal gut vermischt damit alle Bestandteile gleichmäßig verteilt werden.

Jetzt geben wir die geschmolzene Schoko-Kokosöl-Masse mit den Datteln in einen Mixer. Wer keinen starken Mixer hat kann die Datteln vorher auch in etwas heißem Wasser einweichen. Wir vermischen die Zutaten so glatt wie möglich und geben alles zusammen in die Schüssel.

Mit einer Gabel können wir den Kugelteig so lange verrühren und zusammendrücken bis eine formbare Masse entsteht. Die Masse kommt nun für eine halbe Stunde in den Kühlschrank damit sie sich gut formen lässt.

In einen Teller geben wir noch etwas Kakaopulver und los geht es mit dem Kugeln rollen. Diese werden mit leichtem Druck im Kakaopulver gewälzt und können bis zum Verzehr wieder kalt gestellt werden.

Die Haselnuss Schoko Kugeln halten sich ca. 2 Wochen im Kühlschrank. Wenn Ihr die Datteln eingeweicht habt, verkürzt sich die Zeit um ca. eine Woche. Das Rezept eignet sich super als Mitbringsel oder Geschenk.

Wir hoffen es schmeckt euch und euren Lieben so gut wie uns!

Vegane Enchiladas

EnchiladasWir starten mit einer Inspiration aus unserem Urlaub in das neue Jahr. Vegane Enchiladas haben uns schon immer gereizt, also haben wir uns mal frei Schnauze daran versucht. Ob dies nun zu den ursprünglichen Rezepten passt können wir nicht sagen. Nur eins: es hat uns super geschmeckt. Die Zubereitung ist wie immer einfach und hier kommen auch schon die Zutaten:

Die Zutaten für vegane Enchiladas

Für die Füllung

  • 1 Zwiebel
  • 100 g Champignons
  • 180 g Tofu Gehacktes
  • 100 g Mais
  • 100 g Kidneybohnen
  • ½ TL Koriander, gemahlen
  • 1 TL Knoblauchgranulat
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Für die Tomatensoße

  • 1 EL Rapsöl
  • 1 EL Mehl
  • 1 TL Cumin
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • ½ TL Cayennepfeffer
  • 1 Dose Tomaten, gestückelt
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Für die “Käsecreme”

  • 2 TL Mandelmus
  • 5 TL Hefeflocken
  • 1 TL Margarine
  • 1 EL Zwiebel, getrocknet
  • 20 g Paprika, gegrillt (aus dem Glas)
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 70 ml Wasser

Außerdem:

Für unsere veganen Enchiladas fangen wir damit an die Zwiebeln und die Champignons zu würfeln. Diese braten wir schon mal kräftig in etwas Öl an. Wenn alles gut Farbe bekommen hat nehmen wir Sie aus der Pfanne und braten ebenfalls in Öl das Tofu Gehackte an. Wenn dieses etwas knusprig geworden ist, dürfen auch Mais und Kidneybohnen mit in die Pfanne. Zwiebeln und Pilze kommen zusammen mit den Gewürzen hinzu und alles wird gut mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Die Füllung stellen wir zur Seite und lassen Sie etwas abkühlen. In der Zwischenzeit können wir schon mal die Tomatensoße machen. Hierfür schwitzen wir in etwas Rapsöl einen Esslöffel Mehl mit den Gewürzen an. Unter ständigen Rühren lassen wir es ca. eine Minute bei mittlerer Hitze anschwitzen. Alles mit einer Dose Tomaten ablöschen und 5 Minuten einköcheln lassen. Gerne kann man auch noch etwas Chilli mit in die Soße machen wenn man es schärfer mag.

Für die “Käsecreme” mixen wir einfach alle Zutaten in einem kleinen Mixer und schmecken es nochmal mit Salz und Pfeffer ab. Den Ofen heizen wir auch schon mal auf 200 Grad vor.

Nun haben wir alle Elemente für unsere veganen Enchiladas fertig und können sie zusammenbringen. Wir geben eine kleine Schicht der Tomatensoße in eine eckige Auflaufform. Die Tortillas werden nun alle mit der Füllung bestückt, aufgerollt und in die Form gelegt. Jetzt können wir die Rollen mit der Tomatensoße bedecken und abschließend die Käsecreme verteilen. Die Auflaufform decken wir mit etwas Alufolie ab und backen die Enchiladas erst mal für 15 Minuten abgedeckt. Dann noch mal 15-25 Minuten ohne Abdeckung.
Fertig ist diese leckere Wochenend-Wohlfühl-Gericht. Wir servieren die Enchiladas mit etwas Selleriegrün und einer Cashew-Sour-Cream. Wir denken auch Nicht-Veganer kann man hiermit überzeugen und wir hoffen ihr gebt dem Rezept eine Chance.

Seitan Champignon Geschnetzeltes vegan

Seitan-Champignon-GeschnetzeltesSeitan Champignon Geschnetzeltes ist ein superleckeres, schnelles Wohlfühlgericht für uns. In meiner Kindheit gab es immer wieder Geschnetzeltes mit heller Soße und seit wir Veganer sind haben wir natürlich versucht Bekanntes neu zu entdecken. Was mit Champignons in Sojasahne gestartet hat, wurde nun zu leckerem Seitan-Geschnetzeltem mit Champignons und Cashewrahm.

Es ist super schnell gemacht und mit ein paar guten Vorräten jederzeit machbar.

Die Zutaten für 2 – 4 Personen sind wie folgt:

Seitan:

  • 55 g Kichererbsenmehl
  • 40 g Seitanpulver (Gluten)
  • 1 TL Rauchsalz
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Knoblauchgranulat
  • 1 TL Majoran
  • 1 TL Tomatenmark
  • 85 g Wasser
  • 500 g Champignon
  • 1 Zwiebel

Sauce

  • 50 Cashews
  • 200 g Wasser
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Thymian
  • ½ TL Paprikapulver

Wir starten damit alle trockenen Zutaten für das Seitangeschnetzelte in einer Schüssel zu mischen. In einer zweiten Schüssel mischen wir das Tomatenmark mit dem Wasser. Gerne kann man auch nach Geschmack statt Tomatenmark Senf nehmen. Hat sich alles gut aufgelöst, geben wir die Flüssigkeit zum Seitanmix und verrühren dies erst mit einem Spatel und dann kräftig mit den Händen. Diese Masse formen wir zu einer Rolle und lassen Sie abgedeckt ruhen bis der Rest der Zutaten verarbeitet ist.

Die Champignons werden einfach in Scheibchen geschnitten und die Zwiebel schneiden wir in kleine Würfel. Aus den Cashews und dem Wasser machen wir im Mixer eine schnelle Cashewsahne. Ihr könnt die Cashews vorher einweichen (ca. 3 Stunden), wenn euer Mixer nicht so stark ist oder einfach Sojasahne oder ähnliches kaufen. Wir lassen die Masse für ca. eine Minute auf höchster Stufe mixen.

Jetzt müssen wir nur noch die Schnetzel aus dem Seitan herstellen. Also einfach den Seitan in mundgerechte Streifen schneiden und schön von allen Seiten in einer Pfanne anbraten. Ist der Seitan schön goldbraun, nehmen wir ihn aus der Pfanne und braten kräftig die Zwiebeln an. Kurz bevor diese braun werden, dürfen auch die Pilze mit in die Pfanne. Wenn die Pilze die gewünschte Konsistenz erreicht haben, geben wir den Seitan und den Cashewrahm hinzu. Alles gut mit den Gewürzen abschmecken und kurz aufkochen lassen. Wenn die Soße schön cremig ist, kann das Seitan Champignon Geschnetzelte auch schon angerichtet werden. Je nach Beilagengröße kann man so locker 4 Personen satt bekommen. Wir haben uns für Reis und Erbsen entschieden.
Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen.